Sonntagsblatt

Migrationspolitik: Soziologe Gerald Knaus über Menschenrechte in Europa

Sonntagsblatt 1 Monat ago

Der Soziologe Gerald Knaus gilt als Erfinder der EU-Türkei-Erklärung von 2016, die irreguläre Migration über die Ägäis nach Europa reduzieren soll. In seinem aktuellen Buch "Welche Grenzen brauchen wir?" räumt er auf mit Halbwahrheiten in der Debatte um europäische Migrations- und Asylpolitik – und wirbt für pragmatische Lösungen.
Paul Krauß

Welt-Lepra-Tag: Alles über die Lepra-Erkrankung

Sonntagsblatt 1 Monat ago

Jährlich erkranken über 200.000 Menschen an Lepra - der Großteil der Infektionen wird in Entwicklungs- und Schwellenländern verzeichnet. Am Welt-Lepra-Tag, dem 31. Januar, wird auf die folgenschweren Auswirkungen der Krankheit aufmerksam gemacht.
Evangelischer Pressedienst epd

Predigt: Elisabeth Cruciger - Mitten ins Herz… (2 Petrus 1,16-19)

Sonntagsblatt 1 Monat ago

"Glaube ist der Morgenstern, der im Herzen aufgeht. Was für ein schönes Bild. Das bedeutet doch, dass es gar nicht ewig dunkel bleiben kann. Denn irgendwann geht er auf, der Morgenstern in meinem Herzen. Er verdrängt, was mich beschwert und im Dunkeln tappen lässt. Dieses Licht ist nicht aufzuhalten." Evangelische Morgenfeier von Pfarrerin Jacqueline Barraud-Volk, Marktbreit.
Jacqueline Barraud-Volk

Alex Brandls Podcast "Gott or not": Muss ich als ChristIn in der Kirche sein?

Sonntagsblatt 1 Monat ago

#himmelwärts-Podcast "Gott or not": Früher war Kirche für Alex Brandl Glaubensort schlechthin. Bis zu einer Reise durch die Wüste Israels, die viele Selbstverständlichkeiten erschüttert und unter anderem die Frage aufgeworfen hat: Muss ich als ChristIn eigentlich in der Kirche sein? Seitdem sucht sich Brandl immer wieder Wüstenorte für seinen Glauben - und manche davon sind digital.
Alex Brandl

Abendmahl feiern in Zeiten der Corona-Pandemie

Sonntagsblatt 1 Monat ago

Das Abendmahl ist für viele Gläubige ein besonders emotionaler Moment. Doch seit Beginn der Coronakrise verzichten die Kirchen zum Schutz der Gemeinde darauf. In der Bayreuther Stadtkirche wurde jetzt ein Weg gefunden, unter ganz besonders strengen Regeln, Brot und Wein auszuteilen. Wie das geht, sehen Sie hier:
Maike Stark

Dirndl und Gemütlichkeit - ein bayerisch-jüdisches Kulturgut?

Sonntagsblatt 1 Monat ago

Dirndl und Lederhosen gehören zu Bayern wie das Bier und die Gemütlichkeit. Was die wenigsten wissen: dass das Dirndl überhaupt salonfähig wurde, verdanken wir zwei jüdischen Schneidern. Ein junger jüdischer Münchner liebt ebenfalls seine Lederhosen - auch und vielleicht weil es Juden im 3. Reich verboten war, Tracht zu tragen.
Gunnar Dillschneider
Checked 2 Stunden 31 Minuten ago
Sonntagsblatt.de
URL https://www.sonntagsblatt.de/